fbpx

Das Wetter und die großartige Stimmung

In der letzen Woche hatten wir noch traumhaft schönes Wetter. Und das Mitte Februar. Die Woche zuvor wars noch Eis und Schnee. Einen Temperaturwechsel  von dreißig Grad. Nun ist es leider wieder GRAU, kalt und nieselig. Passend zum Februar.

Mach etwas für deine Stimmung

Aber viele Menschen bekommen dann einen Blues. Eine Stimmungsschwankung kennen wir alle. Und einen schlechten Tag ohne Grund ist uns auch nicht unbekannt. Aber….Wir alle wissen, dass in den Wintermonaten viele Menschen den sog. Novemberblues haben. Jetzt zu Corona-Zeiten leiden auch sehr viele Menschen an Stimmungsschwankungen, Einsamkeit, Erschöpfung und schweren Depressionen.

Das Wetter drückt auf die Stimmung. Während man in der Woche zuvor noch „mopsfidel“ war und einfach nur raus musste und das schöne Wetter genießen, sitzt an seitdem Wetterumschwung wieder nur drinnen. Nur leider kann man gegen das Wetter nichts machen, aber für deine Stimmung kannst du einiges machen. Oft wird aber auch gesagt, das diese Wetterfühigkeiten ein hausgemachtes Problem ist. Erst ist man in überhitzen Räumen, solange dann die Sonne scheint, ist man draußen an der frischen Luft und anschließend wieder in den gewärmten Räumen.

Sonnige Tage und viel Tageslicht signalisiert unserem Körper, das der Sommer da ist und wir viel aktiver werden müssen, denn der Winterschlaf ist jetzt vorbei!

Aber was kannst du jetzt gegen deine Stimmungsschwankungen machen? Und was hilft hier kurzfristig?

Mir persönlich hilft mir einfach mal eine Entspannungsübung oder eine Meditation machen. Oder zieh dir mal etwas „Quitschbuntes“ an. Es ist erstaunlich, wie die Macht der Farben wirken. Manchmal kauf ich mir auch einfach mal einen knallroten Lippen!

 

Pure Lebensfreude!

Lachen hebt die Stimmung

Wie beeinflussen Licht  und Farbe unsere Stimmung?

Hier sind drei wichtige Faktoren ausschlaggebend:

  1. Melatonin

Dieses Hormon wird aus der Zirbeldrüse ausgeschüttet. Dieses Hormon bilden wir über Nacht und sobald es morgens hell wird, weiß unser Körper, dass die Nacht vorbei ist.

  1. Serotonin

Dieser Botenstoff erfüllt viele unterschiedliche Aufgaben in unserem Körper. Aber besonders hervorzuheben ist, das das die Quelle unseres Wohlbefindens ist, denn hier wird unsere Gemütsverfassung reguliert.

  1. Vitamin D3

Das Vitamin wird gebildet, wenn Sonne auf unsere Haut fällt.  Leider kann der Körper das nicht anders bilden. Vitamin D 3 sorgt in unserem Körper für gute Stimmung.

Somit wissen wir, warum wir bei Wetterwechsel von gut nach schlecht und umgekehrt, Stimmungsschwankungen haben. Aber es sind nicht alle Menschen betroffen. Warum nur einige, konnte bisher nicht endgültig geklärt werden.

Nachdem wir die wissenschaftlichen Aspekte geklärt haben, hier noch einige kurze Tipps, was du gegen deine Stimmungsschwankungen machen kannst.

  • Schreibe die Gründe auf, warum du schlechter Stimmung bist.

Manchmal weiss man das genau. Schreibe es für dich einmal ganz genau auf.

Denn wenn du ihn kennst, geht es dir oft danach besser.

  • Bewege dich mal!

Strecke dich mal und recke dich! Solange du dich klein machst, fühlst du dich auch nicht gut. Straffe deine Schultern und mach dich groß! Ein kleiner aber super wirksamer Tipp!

  • Lächle mehr!

Schau in den Spiegel und lächle dich an! Denn wenn man lacht, fühlt man sich einfach besser! Sprich mit deiner Freundin und sprecht über lustige Dinge.

  • Weisst du eigentlich, wie toll du bist?

Besonders jetzt sollst du dir das sagen, denn das hebt deine Stimmung! Schreibe doch einfach mal 5 positive Dinge an dir auf!

  • Kennst du Gute-Laune-Mantras?

Nun wirst du sagen, ich bin doch kein Kind mehr…. Aber mein Lieblingsmanta lautet „ Hinfallen – aufstehen – Krone richten und weitergehen!” Ganz egal, was ist!!!

  • Schau dir schöne Bilder aus dem letzten Urlaub an!

Das versetzt dich schnell in positive Laune. Erinnere dich an die schönen Situationen.

  • Geh an die frische Luft!

Schnell wirst merken, das die frische Luft dir hilft!

  • Tue dir einfach etwas Gutes!

Sich selbst was gönnen, sorgt ohne Frage für gute Laune. Anderen eine Freude zu bereiten, definitiv auch! Überleg dir, was du für andere machen kannst. Hilf beispielsweise einer Kollegin, tu einer Freundin einen Gefallen oder sprich ein paar nette Worte, dein Gegenüber freut sich und du freust dich gleich mit.

Bedenke aber immer, morgen ist ein neuer Tag. Und dieser Tag wird wieder besser. Denn kein Tag ist wie ein anderer und genauso verhält es sich mit dem Wetter und der Wetterfeinfühligkeit.

Abschließen noch ein kleiner Tipp von mir: Stell dir doch einen schönen Strauss Blumen auf den Tisch!

Blumen bringen Farbe auf den Tisch

Blumen machen glücklich und hellen einfach auch mal die Stimmung auf

 

In meinem Feel Good!Kurs haben wir auch in einem Modul das Thema Stimmungswechsel und wie du kraftvoll dagegen wirken kannst. Wenn Du magst, dann trag dich doch einfach in die kostenlose Warteliste für den Kurs ein. Auf dieser Seite bekommst du auch schon einen Einblick in den Kurs!

  Klick zur zur kostenlosen Anmeldung des Feel Good!Kurs

 

Wenn du magst, dann schau doch einfach mal bei meinem neuen Podcast vorbei, dem Lebenstraum-Postcast hier geht es zum Podcast

iyck07ke9mi77drcnfgynbw9cjxj3l