6 Fakten über Schwerbehinderung und Gleichstellung 

Und warum ist das so wichtig zu wissen

Schwerbehinderung und Gleichstellung

Was ist die Schwerbehinderung?

Es ist ein rechtlicher Begriff in Deutschland, der Menschen mit einer erheblich eingeschränkten Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beschreibt. Um als schwerbehindert anerkannt zu werden, muss eine Person einen Grad der Behinderung von mindestens 50 % aufweisen. Dieser Grad der Behinderung wird durch eine ärztliche Untersuchung festgestellt und durch das Integrationsamt bestätigt.

Menschen mit einem Grad der Behinderung von mehr als 50 haben bestimmte Rechte und Vergünstigungen, wie zum Beispiel einen erhöhten Schutz vor Kündigung, einen Anspruch auf eine angemessene Arbeitsplatzgestaltung und einen Anspruch auf soziale Leistungen. Sie haben auch Anspruch auf einen Schwerbehindertenausweis, der ihnen ermöglicht, kostenfrei mit Bussen und Bahnen zu fahren und einen Behindertenparkplatz zu bekommen.

Was ist die Gleichstellung?

Dieses bezieht sich auf die Förderung und Erhaltung von Chancengleichheit und die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Schwerbehinderung. Ziel ist es, dass sie in allen Bereichen des Lebens die gleichen Möglichkeiten und Rechte haben, wie Menschen ohne Behinderung. Dies umfasst unter anderem den Zugang zu Bildung, Beschäftigung, Wohnen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. In Deutschland gibt es hierfür das behindertengerechte Gleichstellungsgesetz, welches die Rechte und Pflichten von Schwerbehinderten regelt und deren Interessen schützt.

lGleichstellung und Schwerbehinderung

Welchen Vorteil hat man von der Gleichstellung?

Die Gleichstellung hat sowohl für die betroffenen Personen als auch für die Gesellschaft insgesamt viele Vorteile. Einige davon sind:

  • Erhöhung der Lebensqualität: Menschen, die nicht benachteiligt werden, haben bessere Lebensbedingungen und mehr Möglichkeiten, ihr Potenzial auszuschöpfen.
  • Wirtschaftlicher Nutzen: Eine gleichstellungsfördernde Gesellschaft nutzt das Potenzial aller Menschen und fördert dadurch Wachstum und Wohlstand.
  • Verbesserung der sozialen Kohäsion: Gleichstellung trägt dazu bei, dass sich Menschen unabhängig von ihren Merkmalen als gleichwertige Mitglieder der Gesellschaft fühlen und dadurch eine stärkere soziale Kohäsion entsteht.
  • Beseitigung von Ungerechtigkeiten: Benachteiligungen führen häufig zu Ungerechtigkeiten und Unterdrückung. Durch die Gleichstellung werden diese abgebaut und die Gesellschaft insgesamt gerechter.
  • Stärkung der Demokratie: Eine gleichstellungsfördernde Gesellschaft ist eine demokratischere Gesellschaft, da alle Menschen gleiche Rechte und Chancen haben und ihre Meinungen und Interessen wahrnehmen können.

Wo ist der Unterschied zwischen Schwerbehinderung und Gleichstellung?

Es sind zwei Begriffe, die zwar miteinander in Zusammenhang stehen, aber dennoch unterschiedliche Bedeutungen haben.

Schwerbehinderung bezieht sich auf eine körperliche, geistige oder psychische Beeinträchtigung, die eine erhebliche und dauerhafte Einschränkung der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zur Folge hat. In Deutschland kann man sich als schwerbehindert anerkennen lassen, wenn die Beeinträchtigung mindestens 50 Prozent beträgt.

Gleichstellung hingegen bezieht sich auf die Förderung und Erhaltung von Chancengleichheit und die Beseitigung von Benachteiligungen von Personen aufgrund von Merkmalen wie Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Alter, Behinderung, sexueller Orientierung oder anderen Faktoren. Es geht darum, dass jeder Mensch die gleichen Möglichkeiten und Rechte hat, unabhängig von seiner sozialen oder kulturellen Herkunft.

Es gibt also einen Zusammenhang zwischen Schwerbehinderung und Gleichstellung, da Menschen mit Schwerbehinderung oft benachteiligt werden und deshalb besondere Unterstützung und Schutz benötigen. Gleichstellungsmaßnahmen sind darauf ausgerichtet, diese Benachteiligungen abzubauen und die Teilhabe von Menschen mit Schwerbehinderung am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Wo stelle ich den Antrag auf Schwerbehinderung oder Gleichstellung?

In Deutschland kann man den Antrag für den Schwerbehindertenausweis bei der zuständigen Integrationsbehörde (früher: Behindertenwerkstatt) stellen. Diese ist in der Regel bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter angesiedelt. Es kann auch eine andere Behörde wie die Rentenversicherung oder die Krankenkasse sein, je nachdem, welche Leistungen man in Anspruch nehmen möchte.

Ein Antrag auf Gleichstellung wird in der Regel bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter angesiedelt und dort gestellt.

Es gibt auch spezielle Organisationen, die sich auf die Rechte und Interessen von Menschen mit Behinderungen spezialisiert haben, die Ihnen auch bei der Antragstellung unterstützen können.

Gleichstellung und Schwerbehinderung

Welchen steuerlichen Vorteil hat man mit einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung?

Eine Anerkennung als schwerbehindert kann in Deutschland verschiedene steuerliche Vorteile mit sich bringen, wie zum Beispiel:

  • Erhöhung des Grundfreibetrags: Sie haben einen höheren Grundfreibetrag, was bedeutet, dass sie mehr Einkommen steuerfrei haben.
  • Pauschbeträge für behinderungsbedingte Aufwendungen: Sie  können pauschalierte Beträge für behinderungsbedingte Aufwendungen (z.B. Kosten für Hilfsmittel, Fahrtkosten zur Arbeit) geltend machen, ohne diese konkret nachweisen zu müssen.
  • Behinderten-Pauschbetrag: Sie können einen zusätzlichen Pauschbetrag in Höhe von 1.280 Euro pro Jahr geltend machen, um die höheren Kosten auszugleichen, die durch die Behinderung entstehen.

Es gibt jedoch keine spezifischen steuerlichen Vorteile, die mit der Gleichstellung direkt verbunden sind. Die Gleichstellung bezieht sich hauptsächlich auf die Chancengleichheit und die Beseitigung von Benachteiligungen und ist kein direkter Faktor, der steuerliche Vorteile bringt.

Welche weiteren Vorteile bringt mir eine Gleichstellung oder Schwerbehinderung?

Eine Anerkennung als schwerbehindert in Deutschland kann verschiedene weitere Vorteile mit sich bringen, wie zum Beispiel:

  • Berufliche Vorteile: Schwerbehinderte Menschen haben ein erhöhtes Recht auf Schutz vor Kündigung, eine Verpflichtung des Arbeitgebers, eine angemessene Arbeitsplatzgestaltung vorzunehmen und einen Anspruch auf einen arbeitsplatznahen Behindertenparkplatz.
  • Sozialleistungen: Schwerbehinderte Menschen haben Anspruch auf bestimmte soziale Leistungen wie zum Beispiel einen höheren behindertengerechten Wohnungszuschuss und einen Mehrbedarf bei der Grundsicherung.
  • Verkehrsrechtliche Vorteile: Schwerbehinderte Menschen haben Anspruch auf einen Behindertenausweis, mit dem sie zum Beispiel kostenfrei mit Bussen und Bahnen fahren dürfen.

Die Gleichstellung bezieht sich hauptsächlich auf die Chancengleichheit und die Beseitigung von Benachteiligungen und bringt in erster Linie keine direkten finanziellen oder materiellen Vorteile. Es handelt sich hierbei eher um eine gesellschaftliche und politische Aufgabe, die darauf abzielt, Diskriminierungen und Benachteiligungen von bestimmten Personengruppen zu verhindern und die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern.

 

Warum sollte ich einen Antrag stellen?

Einen Antrag zu stellen, kann verschiedene Vorteile mit sich bringen, wie zum Beispiel:

  • Berufliche Vorteile: Erhöhtes Recht auf Schutz vor Kündigung und eine Verpflichtung des Arbeitgebers, eine angemessene Arbeitsplatzgestaltung vorzunehmen. Sie haben auch Anspruch auf einen arbeitsplatznahen Behindertenparkplatz und gegebenenfalls auf eine Hilfe zur Beschäftigung.
  • Sozialleistungen: Anspruch auf bestimmte soziale Leistungen wie zum Beispiel einen höheren behindertengerechten Wohnungszuschuss und einen Mehrbedarf bei der Grundsicherung.
  • Verkehrsrechtliche Vorteile: Anspruch auf einen Behindertenausweis, mit dem sie zum Beispiel kostenfrei mit Bussen und Bahnen fahren dürfen und einen Behindertenparkplatz bekommen können.
  • Steuerliche Vergünstigungen: Anspruch auf bestimmte steuerliche Vergünstigungen, wie z.B. eine höhere außergewöhnliche Belastung bei Krankheitskosten und einen höheren Behinderten-Pauschbetrag.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorteile von Schwerbehinderten je nach Einzelfall unterschiedlich sein können und das man sich am besten mit dem Integrationsamt in Verbindung setzen sollte, um die individuellen Möglichkeiten zu besprechen.

Was ist die angemessene Arbeitsplatzgestaltung?

Die angemessene Arbeitsplatzgestaltung bezieht sich auf die Anpassung des Arbeitsplatzes an die Bedürfnisse und Fähigkeiten eines schwerbehinderten Mitarbeiters. Dies kann sowohl technische Anpassungen, als auch organisatorische Veränderungen umfassen.

Einige Beispiele für technische Anpassungen sind:

  • die Verwendung von speziellen Hilfsmitteln wie z.B. speziellen Tastaturen oder Maus-Ersatzgeräten,
  • die Verwendung von speziellen Softwareprogrammen wie z.B. Sprachsteuerungssoftware oder Bildschirmleseprogrammen,
  • die Verwendung von speziellen Arbeitsplatzmöbeln wie z.B. höhenverstellbaren Schreibtischen oder speziellen Stühlen.

Einige Beispiele für organisatorische Anpassungen sind:

  • die Verkürzung der Arbeitszeit,
  • die Verlegung von Arbeitszeiten in die Morgen- oder Abendstunden,
  • die Ermöglichung von Telearbeit,
  • die Verlegung des Arbeitsplatzes in einen behindertengerechteren Arbeitsbereich.

Es ist wichtig zu beachten, dass die angemessene Arbeitsplatzgestaltung individuell auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten des schwerbehinderten Mitarbeiters abgestimmt sein sollte.

Ist ein Schwerbehinderten Ausweis immer unbefristet?

Dieser Ausweis ist nicht immer unbefristet. Es gibt sowohl befristete als auch unbefristete Ausweise. Ein befristeter Ausweis wird in der Regel ausgestellt, wenn die Behinderung voraussichtlich nur vorübergehend besteht, z.B. bei einer kurzzeitigen Erkrankung. Ein unbefristeter Ausweis wird ausgestellt, wenn die Behinderung dauerhaft besteht oder voraussichtlich länger als drei Jahre andauern wird.

Es ist auch möglich, dass ein Schwerbehindertenausweis nach einiger Zeit verlängert werden muss und dann eine erneute Begutachtung durch die Schwerbehindertenstelle erfolgt.

Es ist wichtig zu beachten, dass er nicht automatisch verlängert wird und dass es in jedem Fall die Pflicht des Inhabers ist, sich rechtzeitig um eine Verlängerung zu kümmern.

 

Wenn du mehr von mir erfahren willst oder auch bei meinem Kurs “Krank und dann?” teilnehmen willst, dann kannst du dich hier anmelden.

Gern kannst du auch mal hier stöbern oder schau dir gern meine Videos bei Youtube an. Hier gelangst du zu meinem Youtube-Kanal