fbpx
11. Folge – Energie und Kraft tanken – so einfach?

Obwohl du gerade erst im Urlaub hattest und du ja eigentlich auch nichts wirklich machen kannst – wir haben ja immer noch Corona und derzeit auch in vielen Gebieten eine Ausgangssperre. 

Aber du fühlst du gar nicht erholt. Du bist MÜDE, SCHLAPP… absolut ohne Energie….

Leider fühlt sich 25 % der deutschen Bevölkerung derzeit so. Jeder spricht dadrüber, jeder hat es oder steht kurz davor. Eine Modeerscheinung? Leider nein.

Aber was ist zu tun???

Energie und Kraft tanken

Hier ein paar kleine Tipps und Hinweise. Sei dir sicher, sobald du sie befolgt, dann wird sich deine Energie wieder steigern.

1. Ändere deine Einstellung und nimm für dich den Druck raus!                                                                    Das bezieht sich nicht nur auf den Zeitmanagement oder deine Ernährung. 

Aber alles etwas entspannter angehen hilft schon sehr viel. Ich weiß auch, dass das zu Zeiten von Home-Schooling, Kindererziehung, Home-Office oder aber auch von Kurzarbeit super schwer ist. Wir Frauen müssen oft noch unsere eigene Erkrankung, den Job und und und mit „unter den Hut“ bekommen. Sobald man das alles als belastend empfindet, stresst es und und negative Gedanken machen sich breit und das ganze kostet soooo viel Kraft.

Also, ran an Energie und Kraft tanken!

Kurzum, wer mehr positive Gedanken und Gefühle am Tag hat, fühlt dich dauerhaft stressresistenter. Nimm auch kleine Dinge war und nehme sie auch bewusst positiv war!

2. Geh raus in die Natur und genieße!                                                                                                           Geh einfach mal morgens im Sonnen Aufgang spazieren! Nehme wahr was du hörst oder siehst. Schau dir den Sonnenaufgang an. Oder geh einfach in den Wald und genieße! 

Allein das du schon rausgehst, sorgt dafür, dass du dich entspannst. Der Stress geht merklich runter und die Stresshormone werden weniger ausgeschüttet. Auch wenn du mal kurz eine Pause machst, geh raus! An die frische Luft, denn die frische Luft ist ein wahrer Energiebooster. Aber regt die frische Luft auch immer den Stoffwechsel an. Wenn du dich der frischen Luft und dem Tageslicht aussetzt, fordert das deinen Nachschlaf, kann aber auch depressive Verstimmung minimieren.                                                      Versuche jeden Tag ein 30 minütigen Spaziergang in deine Tag einzubauen.

3. Reduziere Zucker!                                                                                                                                 Zucker ist oft versteckt in den Lebensmitteln. In viel zu großen Mengen. Nimmt man zu viel Zucker zu sich, schnellt der Blutzuckerspiegel nach oben, und fällt genauso schnell wieder runter. Zum Einen bekommt man dann Heißhunger. Aber oft wird man nach zu viel Zucker zappelig. Dieses kann man oft bei kleinen Kindern beobachten. Was man auch feststellen wird, wenn man die Zuckermenge stark reduziert, dass man ein anderes Geschmacksempfinden hat aber auch nicht mehr so müde ist. Probiere es einfach mal aus! Du wirst feststellen, das sich dein Körper auch besser fühlt. 

4. Durchbreche alte Muster                                                                                                                         Drehe den Schalter im Kopf einfach um und mach etwas Verrücktes! Mache einfach mal etwas Neues oder etwas, wo du dir immer gesagt hast“Ich würde ja gern, aber….!

Probiere es aus und mach einfach! Durchbreche einfach die alten Muster. Geh im Regen in den Pfützen hüpfen, wenn du das schon immer mal machen wolltest. Denke über dein Leben nach und rufe dir alle die positiven Gefühle, die du kennst einfach mal im Gedächtnis auf…Stolz, Dankbarkeit, Interessen, Hoffnung, Heiterkeit, Freude, Sicherheit aber auch Liebe!

Überlege dir einfach auch mal, was dich von verrückten Dingen abhalten kann? Eigentlich kannst du dich nur selbst davon abhalten. Nimm dir die Ruhe und die Zeit einfach mal darüber nachzudenken.

Wie heißt es so schön? In der Ruhe liegt die Kraft!

5. Lach mal wieder                                                                                                                                      Humor und Witz ist einfach ganz wichtig im Leben. Lachen tut einfach nur gut. Und Humor ist eine Quelle zum Energie und Kraft tanken.

Selbst wenn dir manchesmal nicht zum lachen zumute ist, dann lächle einfach! Selbst das gibt dem Hirn den Hinweis, „Hey, mir geht es gut und ich bin GLÜCKLICH!“Sorge für dich einfach für mehr Heiterkeit – auch wenn es sehr schwer fallen sollte. Schaue dir schöne Erinnerungsbilder an, schaue dir einen lustigen Film an oder höre ein fröhliches Hörbuch. 

Mache einfach Dinge, die dich fröhlich stimmen!

6. Mach mal wieder Yoga!                                                                                                                              Yoga ist eine wunderbare Energiequelle. Auch wenn du schlecht in der Bewegung bist, weil dir alles wehtut. Das gilt nicht als Ausrede 🙂

Auch wenn du jetzt denkst, oh nein, nicht schon wieder Yoga….

Yoga hilft dem Körper, so kannst du  Energie und Kraft tanken, es hilft dir, wieder in Bewegung zu kommen.

Das kannst du auch in Corona-Zeiten gut online machen. Wichtig ist, dass du einfach ins TUN kommst. Ganz egal, ob du die Übungen perfekt hin bekommst oder auch wie ich schon mal, in Zeitlupe bei einer Übung umzufallen. Du wirst schnell merken, wie gut es deinem Geist und deinem Körper tut.

Das einzige, was dich jetzt noch abhalten kann, ist das dir Yoga einfach gar keinen Spass macht!

7. Warst du schon mal Wassertreten?                                                                                              „Kneipen“ ist mehr als nur Wassertreten. Zum einen fördert es deine Durchblutung und stärkt das Immunsystem. 

Kneipp beschränkt sich nicht nur auf Wassertreten, sonder beinhaltet noch viel mehr. Wenn du Interesse daran, hast, probiere das doch einfach mal aus.

Das Heilverfahren von Pfarrer Kneipp war auf 5 Elementen aufgebaut: Wasser, Ernährung, Bewegung, Kräuter und innere Ordnung. 

Es lohnt sich auf jeden Fall, bei Interesse sich mit den 5 Elementen mehr zu beschäftigen. Wassertreten, besonders im kalten Wasser, so kannst du schnell Energie und Kraft tanken.

8. Mediationen – Superkraft                                                                                                             Meditationen sind nicht nur das einfache auf dem Boden sitzen und OHM sagen, nein Mediationen sind viel mehr. Durch Meditationen kannst du zur Ruhe kommen, du kannst entspannen aber auch Energie und Kraft tanken.

Meditationen verändern die Reizverarbeitung im Nervensystem, weil es dir Ruhe verschafft. Grundsätzlich geht e bei Meditationen darum, die eigene Aufmerksamkeit lange auf eine einzige Sinneswahrnehmung zu richten und dieses auf beobachten.

9. Ernähre dich gesund!                                                                                                                                Ein Thema, auf das ich immer wieder zurückkomme, da es einfach so wichtig ist. Ernährung wird immer gern unterschätzt.

Schaue da einfach genauer hin, was und wie du Nahrung zu dir nimmst.

Grundsätzlich gilt: Nehme täglich drei Hauptmahlzeiten zu dir. Versuche insgesamt 5 Portionen Obst und Gemüse einzubauen und ernähre dich vollwertig.

10. Lebe achtsam!                                                                                                                            Achtsamkeit (engl. Mindfulness) stammt aus dem Buddhismus und ist ein guter Weg, psychisch unbelastet durchs Leben zu gehen. Es handelt sich um einen Zustand klaren, wachen Bewusstseins, eine vorurteilsfreie Wahrnehmung des gegenwärtigen Moments, durch den wir lernen, auf Abstand zu gehen von unseren Ängsten und Gedanken.

11. Schlafe genug!                                                                                                                                 Gesunder und ausreichender Schlaf ist ein ganz wichtiges Thema. 

An besten ist es, wenn abends kein blaues licht mehr genutzt wird, also bitte zwei Stunden vor dem Schlafen gehen kein Handy, Tablet oder Rechner mehr einschalten und nutzen. Das lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Nutze Abendrituale und versuche vor dem Schlafengehen nichts aufregendes oder direkt vorher noch Sport zu machen. Auch deine Schlafhygiene und die Raumtemperatur sind sehr wichtig.

Ich hoffe, ich konnte dir einige Tipps aufzeigen, wie du recht EINFACH für dich Energie und Kraft tanken kannst.

Wenn du Interesse an allen dem hast und noch viel mehr praktische Tipps und Hinweise haben möchtest, dann lade dir doch einfach mein kostenloses PDF herunter

Klick hier für dein PDF Wohlfühlen trotz Brustkrebs

Wohlfuehlen....Instapost

oder trage dich in die kostenlose Warteliste für den Feel Good!Kurs ein. Hier bekommst du ganz viel Inhalte für dein gesundes Leben 

Klick hier für die Warteliste für den Feel Good!Kurs

Wenn dir danach ist, dann komm doch einfach mal in meiner Facebook-Gruppe vorbei oder schau doch einfach mal auf meinem Instagram-Profil vorbei

Rakete Emoji Whatsapp U+1F680Rakete Emoji Whatsapp U+1F680Rakete Emoji Whatsapp U+1F680 Wichtig: Der nächste Feel Good!Kurs startet im Januar 2022!Grüner Apfel Whatsapp U+1F34FGrüner Apfel Whatsapp U+1F34FGrüner Apfel Whatsapp U+1F34F

                 Trage dich kostenlos & unverbindich in die Warteliste ein. 

  Hier geht es zur Warteliste